Die Stadt Garachico auf Teneriffa

Themen[Fotos] [Präsentation] [Lage] [Besuche] [Kultur] [Praktische Informationen] [Weitere Themen]

[Vorherige Thema] [Empfang] [Aszendent Thema] [Folgende Thema] [Via Gallica]

Veröffentlichte Seite

PräsentationPräsentation

ÜberblickÜberblick
Die Stadt Garachico auf Teneriffa. Wappen der Stadt Garachico (Jerbez Autor). Klicken, um das Bild zu vergrößernDie historische Stadt Garachico war einst der wichtigste Hafen von Teneriffa. Zucker und Weinproduktion der Insel zu den wichtigsten Häfen Europas und Amerikas Durch einsteigen.

Die Stadt Garachico auf Teneriffa. gesehen vom Berg. Klicken, um das Bild zu vergrößernDie Stadt wurde im Jahre 1706 während der Eruption des Vulkans völlig zerstört Trevejo. Nach jenem verhängnisvollen Tag erneut angezeigt wird, sie aus der Asche, und wir präsentieren heute ihren Reiz durch eine außergewöhnliche Architektur. Die Stadt und der Hafen von Garachico eifersüchtig bewachen die Fußstapfen ihrer glorreichen Vergangenheit reich an großen Häusern, Klöstern und Kirchen. Es kann nicht nur betrachten Kirchen und Klöster, aber auch eine Reihe von sehr eleganten ursprünglichen Häuser mit großzügigen Innenhöfen, außergewöhnliche Fassaden und dunklen Eingängen, die sie absolut bemerkenswerter zu machen.

Die Stadt Garachico auf Teneriffa. Une ruelle. Klicken, um das Bild zu vergrößernGarachico hat sich immer um seine Umgebung genommen und jederzeit geschützt ihre kulturellen Aspekte. Im Jahr 1980 erhielt die Stadt von König von Spanien Juan Carlos zu seinem künstlerischen und historischen Erbe I, die Goldmedaille der Schönen Künste für die Pflege gegeben, und die Straßen, Plätze und Gärten. Garachico hat andere Preise und andere nationale Auszeichnungen erhalten.

Die Stadt wurde auch als „Kulturgut“ in der „historischen Komplex“ von der kanarischen Regierung März 1994 gewählt. Unesco prüft derzeit seine Kandidatur als Kulturerbe der Menschheit.

Feste von San Roque sind eine gute Ausrede zu besuchen und die Stadt kennen. Diese Feste, von nationalem touristischem Interesse erklärt, führen zu einer sehr beliebten Pilgerziel im August.

Situation Lage

Die Stadt Garachico auf Teneriffa. Lage von Garachico auf Teneriffa (Jerbez Autor). Klicken, um das Bild zu vergrößernGarachico befindet sich im Norden der Insel Teneriffa, 66 km auf der Straße von Santa Cruz de Tenerife und 34 westlich von Puerto de la Cruz. Mit einer Fläche von 29,28 km², auf einer Höhe von 10 m und mit einer Bevölkerung von 5756 Einwohnern.

Koordinaten: Breitengrad 28.372069 N; Länge 16,76518 O

BesucheBesuche

KlosterSankt Franziskus von Assisi - Kloster (Convento de San Francisco de Asis)
Sankt Franciskus Kloster von Assisi und die Franziskanerkirche Nuestra Señora de Los Ángeles wurde von den Genuesen gegründet Cristóbal de Ponte und Ana de Vergara in 1524. Es ist das älteste von fünf Klöster in der Stadt gebaut.

Die Stadt Garachico auf Teneriffa. Der ehemalige Kloster San Francisco. Klicken, um das Bild zu vergrößernMan kann an seiner Vorderseite zwei Portale in Stein zu sehen.

Die Stadt Garachico auf Teneriffa. Der ehemalige Kloster von San Francisco, Treppen. Klicken, um das Bild in Fotolia zu vergrößern (neue Nagelritze).Das Kloster hat einen Boden, der mit Mudéjar-Kassettendecke durch eine große monumentale Steintreppe zu erreichen ist. Die Säulen des Holzbalkonen sind bemerkenswert.

Die Stadt Garachico auf Teneriffa. Der ehemalige Kloster von San Francisco, Treppen. Klicken, um das Bild zu vergrößernDie Stadt Garachico auf Teneriffa. Der ehemalige Kloster von San Francisco, Treppen. Klicken, um das Bild zu vergrößernDie Stadt Garachico auf Teneriffa. Der ehemalige Kloster von San Francisco, Treppen. Klicken, um das Bild zu vergrößern
Das Kloster verfügt über eine Terrasse und einen Holz Kloster der kanarischen Kiefer, die von ihren Balkonen und ordentlich arbeiten Abflussrinnen und Spalten auszeichnen. Im Zentrum des Klosters ein Filterkanne Wasser.
Die Stadt Garachico auf Teneriffa. Der ehemalige Kloster San Francisco Kloster. Klicken, um das Bild in Fotolia zu vergrößern (neue Nagelritze).Die Stadt Garachico auf Teneriffa. Der ehemalige Kloster San Francisco Kloster. Klicken, um das Bild in Fotolia zu vergrößern (neue Nagelritze).Die Stadt Garachico auf Teneriffa. Der ehemalige Kloster San Francisco Kloster. Klicken, um das Bild in Fotolia zu vergrößern (neue Nagelritze).
Die Stadt Garachico auf Teneriffa. Der ehemalige Kloster San Francisco Kloster. Klicken, um das Bild in Fotolia zu vergrößern (neue Nagelritze).Die Stadt Garachico auf Teneriffa. Der ehemalige Kloster San Francisco Kloster. Klicken, um das Bild zu vergrößernDie Stadt Garachico auf Teneriffa. Der ehemalige Kloster San Francisco Kloster. Klicken, um das Bild in Fotolia zu vergrößern (neue Nagelritze).
Die Stadt Garachico auf Teneriffa. Der ehemalige Kloster San Francisco Kloster. Klicken, um das Bild zu vergrößernDie Stadt Garachico auf Teneriffa. Der ehemalige Kloster San Francisco Kloster. Klicken, um das Bild zu vergrößernDie Stadt Garachico auf Teneriffa. Der ehemalige Kloster San Francisco Kloster. Klicken, um das Bild zu vergrößern
Die Stadt Garachico auf Teneriffa. Der ehemalige Kloster San Francisco Kloster. Klicken, um das Bild zu vergrößernDie Stadt Garachico auf Teneriffa. Der ehemalige Kloster San Francisco Kloster. Klicken, um das Bild in Fotolia zu vergrößern (neue Nagelritze).
Das ehemalige Kloster des Heiligen Franziskus von Assisi wurde von der Generaldirektion für Bildende Kunst und ein Museum vor kurzem restauriert.

Dies ist, wo jetzt das Haus der Kultur ist, die die Stadtbibliothek untergebracht ist, das Stadtarchiv, das Museum der Naturwissenschaften, das Heimatmuseum und eine Ausstellungshalle.

Besuchszeiten: Montag bis Freitag von 10 Uhr bis 19 Uhr - Samstag von 10 Uhr bis 15 Uhr.

Eintritt: 1 €.

KircheKirche Unserer Lieben Frau von den Engeln (Iglesia de Nuestra Señora de Los Ángeles)
Die Stadt Garachico auf Teneriffa. Kirche. Klicken, um das Bild zu vergrößernDie Franziskanerkirche Unserer Lieben Frau von den Engeln hat eine schlichte und elegante Fassade und ist ein lateinisches Kreuz. Es hat ein einziges Schiff, obwohl es eine Kapelle auf der Seite ist - la Capilla de la Vera Cruz - die gleiche Größe. Sie hat eine reiche traditionelle Dekoration von Mudéjar (maurischen Einfluss), ein Mudéjar oktogonalen Kassettendecke in der Hauptkapelle. Darin sind die Bilder von Christus der Salud (Gesundheit). Der Hauptaltar zeichnet sich durch die Statue von Nuestra Señora de la Luz, eine der ältesten Statuen von Garachico, von einem Fährmann im Jahre 1525 an der Südküste der Insel.

Die Kirche ist gegen den ehemaligen Kloster gebaut, das sie die Kapelle war.

Darin befand sich ein Museum über die bewegte Geschichte der Stadt, Naturkatastrophen und Konflikte zwischen den Völkern gebaut.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, von 10 Uhr bis 10 Uhr; Samstag und Sonntag von 10 Uhr bis 15 Uhr.

Die Stadt Garachico auf Teneriffa. Kirche Unserer Lieben Frau von den Engeln. Klicken, um das Bild in Fotolia zu vergrößern (neue Nagelritze).Die Stadt Garachico auf Teneriffa. Kirche Unserer Lieben Frau von den Engeln. Klicken, um das Bild in Fotolia zu vergrößern (neue Nagelritze).
RathausDas Rathaus (Ayuntamiento)
Die Stadt Garachico auf Teneriffa. Rathaus. Klicken, um das Bild in Fotolia zu vergrößern (neue Nagelritze).Das Rathaus befindet sich direkt neben dem alten Kloster von San Francisco (Kulturhaus) mit seinen klassizistischen Fassaden. Man kann sich die Einrichtung in der Plenarsaal bewundern.
KlosterDas Sankt Dominikus Kloster (Convento de Santo Domingo)
Das Kloster Sankt Dominikus de Guzman, oder Kloster der sieben Balkone, wurde gegründet von Nicolás Esteban de Ponte y Cuevas im Jahre 1601.

Das Kloster ist von seinen sieben Balkone auf bauchigen Konsolen ruhen.

Die Klosterkirche wurde anstelle der alten Kapelle erbaut San Sebastián und wurde durch den Vulkanausbruch von 1706 wegen seiner hervorragenden Lage verschont.

Die Episode von „desamortización de Mendizábal“ im neunzehnten Jahrhundert Kloster enteignet viel von ihrem Erbe.

Das Kloster Eingang führt heute ins Krankenhaus - „Hospiz Hospital residencia de Ancianos“.

Die Kapelle wurde um baute das Auditorium und das Museum für zeitgenössische Kunst gerecht zu werden.

Das Sankt Dominikus Kloster befindet sich auf einer Höhe befindet, die Sie sehen können, wenn Sie kommen Icod de los Vinos.

Besuchszeiten: Montag bis Freitag, von 10 Uhr bis 13 Uhr und von 16 Uhr bis 18 Uhr.

HerrenhausDie Überreste des Marquis de la Quinta Roja (Casa de los Marqueses de la Quinta Roja)
Die Stadt Garachico auf Teneriffa. Haus des Marquis de la Quinta Roja. Klicken, um das Bild in Fotolia zu vergrößern (neue Nagelritze).Die Überreste des Marquis von Quinta Roja stammt aus dem sechzehnten Jahrhundert, obwohl wir nicht wissen, genau das Datum des Aufbaus, reglementiert im siebzehnten Jahrhundert durch den ersten Marquis Cristóbal de Ponte y Llarena.

Das heutige Gebäude stammt aus dem achtzehnten Jahrhundert als die bisherige Wohnung wurde fast vollständig durch den Ausbruch des 1706 zerstört. Es wurde auf den gleichen Ebenen wie die erste aufgebaut.

Das Gebäude zeichnet sich durch seine Türen kanarischen Kiefer und seine Mirador mit seinen Maßwerk Mudéjar aus.

Derzeit ist es ein ländliches Hotel, das ein gutes Beispiel für die traditionelle Wohnarchitektur der Insel Barock ist.

Adresse : Kreisverkehr San Francisco.

HerrenhausDie Überreste des Marquis von Villafuerte (Casa de los Marqueses de Villafuerte)
Die Überreste des Marquis von Villafuerte ist ein Gebäude aus dem siebzehnten Jahrhundert in reinen kanarischen Stil aus, die mit Fensterläden und vergitterten Fenstern für den Balkonen besticht. gibt es bewahrt interessante historische Archive.

Adresse : Straße Santo Domingo (in der Nähe des ehemaligen Klosters von Santo Domingo)

KapelleDie Sankt Rochus Kapelle (Ermita de San Roque)
Einsame Einsiedelei des sechzehnten Jahrhunderts, aber es ist schwierig, genau zu wissen, wann diese Kirche von großer Einfachheit war. Die Fassade hat zwei Glockenturm und beherbergt die Statue von San Roque. Die Verehrung dieses Heiligen ist in Bezug auf die Freude der Bevölkerung eine Epidemie von Beulenpest entkommen zu sein, die in gewütet hatte Garachico seit fünf Jahren und im Jahr 1606 beendet.

Die Einsiedelei von San Roque wurde im Jahre 1736 wieder aufgebaut. Es ist der Eingang der Stadt auf der Straße, die von kommt Icod de los Vinos.

Das Fest von San Roque, von touristischem Interesse erklärt wird jährlich gefeiert am 16. August. Die Feste von San Roque gehören zu den beliebtesten der Insel.

KircheDie Kirche Sankt Anna (Iglesia de Santa Ana)
Die Stadt Garachico auf Teneriffa. Plaza. Klicken, um das Bild zu vergrößernDie Pfarrkirche Sankt Anna (Iglesia Matriz de Santa Ana) ist eine schöne Kirche XVI Jahrhundert in der Nähe der Plaza de la Libertad.

Dieses schöne religiöse Gebäude wurde gegründet von Cristóbal de Ponte in 1520. Die Arbeit in Stein wurde 1541 fertig gestellt. Der Turm und Fassade, sehr elegante Mischung aus Plateresque Elemente mit denen der Renaissance.

Die Stadt Garachico auf Teneriffa. Tür, Kirche Sainte-Anne. Klicken, um das Bild in Fotolia zu vergrößern (neue Nagelritze).Trotz der geringen Veränderungen hat es im Laufe der Jahre erfahren können wir seine schöne Türen und sehr weißen Turm bewundern.

Das Innere, aufgeteilt in drei Schiffe, wird durch die harmonische Verteilung der Bögen aus und Spalten und die vielen Seitenkapellen mit Altären, sondern auch durch die Mudéjar-Kassettendecke. Im Heiligtum, eine klassische Hütte beherbergt die Statue des Bildhauers aus Sevilla, Martín de Andújar (erste Hälfte des achtzehnten Jahrhunderts), El Crucificado. Auf jeder Seite der Wohnung, gibt es Statuen von Santa Ana, der Schutzpatronin von Garachico und San Joaquín Bildhauer von Gran Canaria José Luján Pérez (1756-1815). Es beherbergt Juwelen wie der Cristo de la Misericordia, von Mexiko im Jahre 1578, das Taufbecken und dem Altar des Altars gebracht.

Obwohl es stark durch den Vulkanausbruch von 1706 beschädigt wurde, wird wiederverwendet zementiert den Wiederaufbau zwischen 1714 und 1721. Die Kirche wurde in den 1990er Jahren restauriert.

Die Stadt Garachico auf Teneriffa. Église Sainte-Anne. Klicken, um das Bild in Fotolia zu vergrößern (neue Nagelritze).Die Stadt Garachico auf Teneriffa. Église Sainte-Anne. Klicken, um das Bild in Fotolia zu vergrößern (neue Nagelritze).Die Stadt Garachico auf Teneriffa. Tür, Kirche Sainte-Anne. Klicken, um das Bild in Fotolia zu vergrößern (neue Nagelritze).
FestungDie Sankt Michael - Schloss (Castillo de San Miguel)
Das Castillo de San Miguel ist eine Festung des sechzehnten Jahrhunderts, dessen Fundament 25. Juli 1575 zurückreicht. Es ist in der Tat zu diesem Zeitpunkt, dass Philipp II den damaligen Bürgermeister der Stadt durch das Königliche Dekret ermächtigt, Garachico, die später „regidor“ von war Tenerife (Art von Alderman), Fabian Viña Negrón, beginnen die gebaut, um die Stadt vor Eindringlingen und Piraten zu schützen.

Das Gebäude erstreckt sich über 2 Jahre verteilt, und auf genannt Francés de Álava (Botschafter von Spanien) für Pläne. Es ist ein Gebäude ganz aus Stein in der quadratischen Grundfläche, die auf dem 6.000 m² 20.000 das Land besetzt es errichtet wurde, mit Türmen über 16 Meter hoch.

Die Haustür hat mehrere Arme: in der Mitte ist die Haupt Emblem und die kunstvoll geschnitzten, die heraldische Arme von Kaiser Karl I. von Spanien und V. von Deutschland erscheinen, der auch die seines Sohnes waren Philipp II. Es wird vom Gouverneur umgeben Álvarez de Fonseca und wahrscheinlich auch die von der Zeit, die Familie beschädigte ein Viña Negrón Recht und die von Tenerife und Familie del Hoyo auf der linken Seite.

Im Park, angrenzend an die zwei Pistolen stolz auf das Meer zeigte weiterhin die Vergangenheit der Stadt Prestige zu zeigen.

Der Ausbruch des Vulkans Garachico im Jahre 1706 zerstört viel von Garachico aber das Schloss San Miguel überlebte.

Heute ist das Gebäude, sehr gut erhalten, gehört zur Stadt Garachico, die ein Informationszentrum zum Heritage dort installiert (geöffnet von 10 bis 18 Uhr); finden wir die Geschichte von Orten und einen interaktiven Bereich auf Festivals und lokale Veranstaltungen. Das Gebäude beherbergt regelmäßig sehr interessante Ausstellungen über die Geschichte der Stadt, sondern auch die Flora und Fauna der Region. Die Öffentlichkeit kann auch entdecken, temporäre Ausstellungen zeitgenössischer und klassischer Kunst in beiden gewölbten Räumen des Gebäudes.

Das castillo de San Miguel mit Blick auf das Meer.

Adresse : av. von Tomé Cano.

PlatzPlaza Juan Gonzalez de La Torre
(Alte Platz „Puerta de Tierra“)

Der Park des alten Puerta de Tierra hat Vorraum anstelle von Juan González de la Torre. Dieser Platz hat seine Stein-Struktur beibehalten, die besser das Kommen und Gehen von Passagieren und Fracht im Hafen zu steuern erlaubt. Es stammt aus den frühen Tagen des Hafens von Garachico.

Gefunden in einer alten Presse Gärten, die auf die Hacienda gehörte San Juan Degollado. Mit der Büste von Rafael Alberti, wurde auf diesem Platz Ecke der Dichter („erstellt Rincón de los Poetas“).

Die Puerta de la Tierra, in die Lava geschnitzt, gab früher Zugang zum Hafen.

Adresse : neben dem Schloss von San Miguel.

PlatzDer Platz der Freiheit (Plaza de La Libertad)
Der Platz der Freiheit besteht aus Gärten und einem Pavillon im Jahre 1912 gebaut, die einen Kiosk im Erdgeschoss befindet. Es gibt auch ein Denkmal für den venezolanischen Simon Bolivar, dem ersten in Spanien errichtet werden, die der Bildhauer hat Juan Jaén Díaz und die 1970 eingeweiht wurde.

Venezuela hat in der Tat viele Migranten aus begrüßte Garachico und diese Stadt wurde viele der Vorfahren der Bewohner dieses südamerikanischen Landes geboren.

HerrenhausCasa de Piedra oder Casa de los Condes de La Gomera
Der Palast der Grafen von La Gomera, oder Casa de Piedra („Steinhaus“ befindet sich direkt vor dem Ort der sich La Libertad, Bau dieser Villa von großen kanarischen Steinmetze am Ende des sechzehnten Jahrhunderts begann und endete in der zweiten Hälfte des siebzehnten Jahrhunderts (1666).

Der erste Besitzer gehörte der Familie Ponte, aber es wurde dann Eigentum der Grafen von La Gomera mit der Hochzeit von Mitgliedern dieser beiden Familien.

Wir verdanken diesen Palast zu Steinmetzen der Insel Gran Canaria, Luis und Diego Báez Marichal, die unter dem Befehl von Baumeister waren Antonio Pérez. Sie wurde durch den Vulkanausbruch von 1706 am Boden zerstört und es musste wieder aufgebaut werden.

Die erste Hauptgebäudefassade ist noch im Zustand mit seinem zentralen Portal und seine Wände mit korinthischen Säulen, gekrönt von Kapitellen und Friesen mit ordentlich Symmetrie. Der zweite Hauptgebäude der Fassade und das Innere des Palastes wurden in den letzten Jahren restauriert.

HerrenhausDer Palast des Marquis von Adeje
Kanarischen Architektur Gebäude aus dem siebzehnten Jahrhundert, mit ihren hängenden Balkone und Grills zu den Fenstern.
HerrenhausCasa de Ponte
Die Überreste der Familie Ponte wurde von gebaut Cristóbal de Ponte und es wurde im achtzehnten Jahrhundert wieder aufgebaut.

Zu den wichtigsten Elementen der Architektur, müssen wir seinen großen Turm erwähnen, die den Verkehr von Schiffen in den Hafen zu überwachen erlaubt. Dieses Haus ist auch für seine Giebels mit sechs großen Fenstern und Steintreppe aus. Das Haus hat viele wertvolle Möbel und Porzellan und Gemälde aus dem siebzehnten und achtzehnten Jahrhundert.

Es ist das heutige Hotel San Roque.

Adresse : Straße Estebán de Ponte, 34.

KlosterDie Sankt Julian - Kloster (Convento de San Julian)
Das ehemalige Augustinerkloster Sankt Julian stammt aus dem siebzehnten Jahrhundert und wurde durch das Feuer immer wieder am Boden zerstört. Es war auch eine Lateinschule von 1640 bis zu seinem Tod im neunzehnten Jahrhundert.

Besuchszeiten: Haus von einer Person gehört.

Adresse : Straße Estebán de Ponte, 31

KapelleDie Kapelle Unserer Lieben Frau der Könige (Ermita de Nuestra Señora de Los Reyes)
Die Kapelle Unserer Lieben Frau der Könige liegt auf den Höhen der Stadt, in der Nähe der Stelle, von Juan Gónzalez de la Torre. Die erste schriftliche Erwähnung seines Bestehens zurück bis 1586, aber es musste im siebzehnten Jahrhundert nach dem Vulkanausbruch von 1706 wieder aufgebaut werden.

Wir finden in dieser einfachen Klause anonym siebzehnten Jahrhundert Statue von Nuestra Señora de los Reyes, begleitet von den Weisen und mehrere Ölgemälde.

HerrenhausHacienda El Lamero
Die Gründer dieser Eigenschaft gehörte der Familie Gallegos. Eigentum ging dann an die Familie von El Hoyo. Der Bau stammt aus der ersten Hälfte des siebzehnten Jahrhunderts (1636), aber teilweise durch den Ausbruch des 1706 zerstört wurde.

Es hat eine schöne Steintreppe und Balkon.

Die Hacienda hat in einer Kapelle gewidmet San Antonio de Padua (Sankt Antonius von Padua) im Jahre 1633 von gebaut, Alonso de Ponte y Jiménez.

Adresse : in der Nähe der Straße von Santo Domingo.

HerrenhausHacienda de La Quinta Roja
Indem wir in Richtung Los Silos, einmal aus dem Stadtzentrum, in einer Banane eine große Fläche, wie das Haus des bekannten gefunden Quinta Roja, aus der ersten Hälfte des siebzehnten Jahrhunderts (1620) und hat nicht durch den Vulkanausbruch betroffen. Es zeichnet sich durch seine Mudéjar Decke und seine kleine Kapelle aus dem Jahre 1620 bekannt als die Einsiedelei von unterschieden San Cristóbal.
KapelleErmita de San Juan del Reparo
Hermitage des siebzehnten Jahrhunderts.
KlosterDas Kloster der Schwestern von der Unbefleckten Empfängnis und der Franziskaner
Das Nonnenkloster ist gewidmet San Pedro Apóstol und San Cristóbal. Das erste Gebäude des Klosters aus dem Jahre 1643 datiert wurde durch den Ausbruch des 1706 zerstört und was später von einem großen Feuer noch drei Jahre, wurde im Jahre 1709.

Es wurde 40 Jahre später wieder aufgebaut, im Jahre 1749, dank Bischof Guillén und das neue Kloster wurde im selben Jahr eröffnet. Es zeichnet sich durch seine Maßwerk auf der einen Seite, und durch das Fenster und der Hauptaltar des achtzehnten Jahrhunderts aus.

Die Kapelle, die mit einem einzigen Schiff und Mudéjar - Inspiration, von der Statue des unter dem Vorsitz Nuestra Señora de la Concepción, eine Statue des frühen neunzehnten Jahrhunderts kamen aus Sevilla, in der zentralen Nische des Altars befindet sich datieren ihn aus der ersten Hälfte des achtzehnten Jahrhunderts.

Es ist in der Chor - Statue gefunden Nuestra Señora de La Luz, der nach der Tradition, haben in den Bereichen Schlacke erschienen wäre die, Malpaís de Isora (Guía de Isora) im Jahre 1570. Diese Statue wurde für eine lange Zeit verehrt sowohl von Garachico und Guía de Isora. Um zu sehen, die Statue von San Diego del Alcalá (siebzehnten Jahrhundert) des Bildhauers Matíanez Montañez.

Öffnungszeiten: nur kann die Kapelle besichtigt werden.

Adresse : Straße Estebán de Ponte.

StatueDas Denkmal für die Kanarischen Emigrant
Dieses Denkmal befindet sich nahe dem Hafen in der Gegend namens gelegen Risco Partido und in der Nähe der Straße nach Los Silos.

Es wurde 1990 von der Vereinigung errichtet Chicharros Mensajeros. Wir schulden es dem Bildhauer Fernando Garcíarramos.

Der Ort ist auch ein herrlicher Panorama Website, die einen herrlichen Blick auf die Stadt und den Hafen und der Lavastrom aus dem Ausbruch von 1706 bietet.

Adresse : in der Nähe des Hafens.

WassermühleDie alten Wassermühlen
Die alten Wassermühlen sind unter diesem Namen bekannt, weil sie den Endpunkt einer Reihe von Gebäuden, die durch einen Kanal mit Wasser verbunden markiert und musste funktionieren die Maschinenteile zu bedienen.

Adresse : Avenida Marítima.

Es gibt eine andere Mühle der Nähe der Straße von Santo Domingo.

KircheDie Sankt Peter Kirche von Daute (Iglesia de San Pedro de Daute)
Die erste Kirche von Garachico war, dass von San Pedro (Sankt Peter), die wahrscheinlich vor 1500 existierte; Bischof Arce wurde in Pfarrkirche im Jahre 1514 errichtet.

Es enthält eine Statue von San Pedro Apóstol der kanarischen Schule und eine schöne silberne Lampe.

Diese Einsiedelei befindet sich außerhalb der Stadt, in der Ortschaft befindet sich in San Pedro de Daute. Um dorthin zu gelangen, nehmen Sie die Straße, die neben dem Hafen geht.

Adresse : Weiler San Pedro de Daute.

KapelleDie Kapellen
Die Kapelle von Nuestra Señora del Carmen verfügt über einen schönen barocken Altar und eine Statue der Jungfrau aus dem siebzehnten Jahrhundert, verehrt von den Fischern.

Die Kapelle des Cristo de la Misericordia beherbergt eine der am meisten verehrte Statue von Garachico, ein Christus, der aus Mexiko kommt und hat mit Mais Teig von den Indianern von Michoacán erreicht. Seit der Mitte des siebzehnten Jahrhunderts sind die lustral Festivals zu seinen Ehren statt. Man kann den Altar drei Gemälde aus dem siebzehnten Jahrhundert bewundern.

Um auch das Altarbild der Kapelle sehen El Santísimo mit der Statue von San Francisco kommt aus dem Kloster (frühen siebzehnten) und eine Monstranz aus dem XVI Jahrhundert Santa Clara, jetzt verschwunden.

KüsteDie Küste
Garachico hat auch eine schöne Küste, sechs Kilometer lang, wo die vulkanischen Sandbuchten von verkohlten Lava geschützten es ein Wunder der Natur zu machen. Garachico war die aktivste Hafen von Teneriffa vor seiner teilweisen Zerstörung während des Vulkanausbruchs von 1706.

Lava Arm, der das Meer jetzt erreicht bilden El Caletón, eine Fläche von natürlichen Pools an der Küste.

Die alten Küstenklippen oder „acantilado costero“, die die benachbarten Gemeinden abdeckt, ist ein geschützter Ort wegen seiner großen natürlichen Wert. Neben seiner dramatischen Auftritt, bringt es viele Arten von Flora und Fauna zusammen.

BergDer Berg
Der Naturpark der Waldkrone bedeckt die Hügel über der Stadt. Es beherbergt eine große Pinienwald und umfasst die Fläche, die von den Lavaströmen aus dem Ausbruch von 1706 betroffen.
FelsenDer Felsen von Garachico (Roque de Garachico)
Die Stadt Garachico auf Teneriffa. Garachico Roque. Klicken, um das Bild zu vergrößernDer Fels namens Roque de Garachico, den Niedergang der Küste Zeuge stellte sowohl eine vegetative basalen Boden für den Besitz und Zuflucht bieten für viele Seevögel.

WissenGeschichte, Geographie, Kunst, Traditionen, Flora …

GeschichteGeschichte
Die Gründung von Garachico
Die Gründung von Garachico Datum von 1496, kurz nach der Eroberung von Teneriffa, wenn der Adelantado (politischen und militärischen Führer der Zeit) Fernández de Lugo reichlich Flächen an dieser Stelle drei Banker von Genua gab Cristóbal de Ponte, Viña und Interina, die die Gründer der Stadt heute betrachtet werden können. Sie florierte schnell, vor allem durch den Anbau von Zuckerrohr und seinen Export, sowie die Produktion von Weinen Icod, und dank der hervorragenden seinen Hafen behandeln, für deren Verteidigung die Burg von San Miguel gebaut wurde.
Während des sechzehnten und siebzehnten Jahrhundert Garachico wurde zum wichtigsten Hafen der Insel. Wohlstand war so, dass Straßenpflaster mit Marmor ersetzt wurde.

Im sechzehnten Jahrhundert wurden Klöster der Franziskaner gegründet, Dominikaner und Augustiner, letztere mit der Schule.

Im Jahre 1646 hundert Menschen wurden getötet und vierzig Boote wurden während eines Erdrutsch versenkt.

Zerstörung 1706
Garachico war die kommerzielle Hauptstadt von Teneriffa, bis im Jahre 1706 der Ausbruch eines sekundären Krater des Teide, der Vulkan Las Arenas Negras oder Garachico, die nur eine von sechs historischen Eruptionen auf der Insel, ein zerstörtes ein großer Teil der landwirtschaftlichen Flächen und den Hafen.

Es gab keine Todesfälle, aber die Stadt wurde weitgehend von Lava bedeckt, wurde das benachbarte Weinberg zerstört und den Hafen von großer wirtschaftlicher Bedeutung, wurde von Lava gefüllt, das Ende der Wohlstand der Stadt zu bestimmen. Nach dieser Episode zogen die Kaufleute nach Puerto de la Cruz und La Laguna (Santa Cruz).

Im Jahre 1773 hatte er seine erste Bürgermeister vom Volk gewählt.

Praktische InformationenPraktische Informationen

Nützliche InformationenNützliche Informationen
Tourist Office: Calle Esteban de Ponte, 5
HotelHotels
La Quinta Roja
Die Stadt Garachico auf Teneriffa. Hotel Quinta Roja. Klicken, um das Bild zu vergrößernDie Stadt Garachico auf Teneriffa. Hotel Quinta Roja. Klicken, um das Bild zu vergrößernBoutique Hotel, das Quinta Roja ist ein altes, denkmalgeschützten Gebäude aus dem sechzehnten Jahrhundert war das Haus des Marquis von La Quinta Roja dann ein Kloster, befindet sich auf dem Stadtplatz von Garachico.
San Roque
Der alte Charme des alten Gebäudes ist erhalten geblieben, aber das interne Layout wurde in einem modernen Stil neu gestaltet, die in Veränderungen wie bei der Wahl der Möbel widerspiegelt. Die Zimmer sind elegant, ohne in Exzess, komfortabel und geräumig. Das Hotel verfügt über eine große Anzahl von Kunstwerken von zeitgenössischen spanischen Künstlern gestaltet. Das Design der meisten Möbel ist absolut einwandfrei.

Garachico die Heimat der antiken Hafen von Tenerife und dem San Roque ist nur wenige Minuten von der Altstadt entfernt. Es bietet einen Blick auf das Meer, die umliegende Landschaft und den schneebedeckten Gipfel des Teide. Sie können Golf spielen, gehen Tauchen oder Hochseeangeln. Sie werden jedoch einen ebenso angenehmen Aufenthalt über den Pool faulenzen haben.

Hotel San Roque

Calle Esteban de Ponte, 32

Garachico - Isla Baja, Tenerife, Spanien

El Patio
Das Hotel Rural El Patio befindet sich im Erdgeschoss eines Hauses, die Residenz der Familie befindet sich Ponte. Es wurde im Jahre 1565 in einer Bananenplantage von 60 Hektar gebaut und liegt direkt am Meer und Lava, im Nordwesten von Teneriffa gewaschen.

Seine zentrale Innenhof mit Palmen und alten Drachenbäume, Gärten und Gemüsegärten machen dies zu einem einzigartigen und besonderen Ort. Die Gäste können die vielen Wanderwege zu Fuß, die die Eigenschaft Linie.

An manchen Tagen ist es möglich, den privaten Teil und die Kapelle des Hauses zu besuchen. Wegen seiner großen historischen, künstlerischen und ökologischen, Behörden haben das Gebäude als Schutz eingestuft.

Das Hotel verfügt über 26 Zimmer, im rustikalen Stil, mit einer Terrasse, Badezimmer, Safe und Heizung. Acht von ihnen, genannt Typ B, sind in einem separaten Gebäude, nur 500 Meter von der Hotelrezeption.

Das Restaurant bietet, zusätzlich zu einem leckeren Frühstück, typische Gerichte aus der Region.

Weitere Einrichtungen: Bar, Internet-Ecke, ein Spielzimmer, Konferenzraum, Sauna, Jacuzzi, Fitnessraum, einen beheizten Pool, einen Tennisplatz, Krocket, Minigolf und ein kleiner Strand.

Finca Malpais El Guincho

38450 Teneriffa - Garachico (Teneriffa)

Weitere ThemenWeitere Themen

filiation
Kanaren > Teneriffa > Nordküste > Garachico
Detailliertere Themen
Nähe ThemenBreitere Themen
Parque Rural de Teno in Teneriffa
Die Stadt Buenavista del Norte auf Teneriffa
Die Stadt Los Silos auf Teneriffa
Die Stadt El Tanque auf Teneriffa
Die Stadt Garachico auf Teneriffa
Die Stadt Icod de los Vinos auf Teneriffa
Die Stadt La Guancha auf Teneriffa
Die Stadt San Juan de la Rambla auf Teneriffa
Die Stadt Los Realejos auf Teneriffa
Die Stadt Puerto de la Cruz auf Teneriffa
Die Stadt La Orotava auf Teneriffa
Die Stadt Santa Úrsula auf Teneriffa
Die Stadt La Victoria de Acentejo auf Teneriffa
Die Stadt La Matanza de Acentejo auf Teneriffa
Die Stadt El Sauzal auf Teneriffa
Die Stadt Tacoronte auf Teneriffa
Die Stadt Tegueste auf Teneriffa
Empfang
Interaktive Karte der Insel Teneriffa
Die Insel Teneriffa - Karte von Buslinien (PDF)
Die Nordküste von Teneriffa
Die Ostküste von Teneriffa
Die Südküste von Teneriffa
Die Westküste von Teneriffa
Das Innere der Insel Teneriffa
Die Flora und Fauna der Insel Teneriffa
Die Insel Teneriffa - OTC Broschüre (PDF)
[Vorherige Thema] [Aszendent Thema] [Folgende Thema] [Fuerteventura] [Gran Canaria] [La Gomera] [La Palma] [Lanzarote] [Teneriffa] [El Hierro] [Hauptseite] [Kanaren] [Via Gallica]
Auf diesem Standort suchen :
Auf dem Tuch suchen :
Diese Seite empfehlen :
Diesen Standort empfehlen :
AlbanieAllemagneAngleterreArméniePays basqueBiélorussieBulgarieCatalogneCroatieDanemarkEspagneEstonieFinlandeFranceGalicePays de GallesGéorgieGrèceHongrieIrlandeIslandeItalieEmpire romainLettonieLithuanieMacédoineMalteNorvègePays-BasPolognePortugalRoumanieRussieSerbieSlovaquieSlovénieSuèdeTchéquieUkraïne
Wenn Sie diesen Rahmen direkt erreicht haben, auf dieser Verbindung klicken, um die Menüs erscheinen zu lassen.