AlbanienDeutschlandEnglandArmenienBaskenlandWeißrusslandBulgarienKatalonienKroatienDänemarkSpanienEstlandFinnlandFrankreichGalizienWalesGeorgienGriechenlandUngarnIrlandIslandItalienRömisches ImperiumLettlandLitauenMazedonienMaltaNorwegenNiederlandePolenPortugalRumänienRusslandSerbienSlowakeiSlowenienSchwedenTschechienUkraine
Wenn Sie diesen Rahmen direkt erreicht haben, auf dieser Verbindung klicken, um die Menüs erscheinen zu lassen.
Personalisierte Forschung

Das Dorf von Sumartin, Insel von Brač in Kroatien

[Vorherige Thema] [Aszendent Thema] [Hauptseite] [Kroatien] [Via Gallica]
Titel[Fotos] [Präsentation] [Lage] [Besuche] [Kultur] [Praktische Informationen] [Weitere Themen]Veröffentlichte Seite

VorstellungVorstellung

Allgemeine VorstellungAllgemeine Anmerkungen
Der Hafen. Klicken, um das Bild zu vergrößern.Sumartin ist ein kleiner Hafen ungefähr 600 Einwohner, der an der Spitze angesiedelt ist, ist von der Insel von Brač in Kroatien.

Das Dorf ist die neueste Ortschaft der Insel; er wurde im Jahre 1646 von Flüchtlingen von Makarska gegründet, die die türkischen Invasionen fliehen. Es ist der Grund, aus dem die Einwohner von Sumartin und seiner Umgebungen sprechen der Dialekt chtokavien (štokavski), der kroatische Hauptdialekt, während der Rest der Insel spricht der Dialekt tchakavien (čakavski), der Dialekt, der im Norden von Kroatien gesprochen ist. Das Dorf ist auch lange Zeit wegen schlechter Mitteilungen mit dem Rest der Insel isoliert worden und hat eine leicht andere Mentalität und Kleidungsmethoden entwickelt.

Sumartin ist ein ziemlich ruhiger und friedlicher Sommerfrischeort, der sich nur bei der Ankunft der Fähre von Makarska belebt.

Das Dorf von Sumartin gehört administrativ der Gemeinde von Selca in der Grafschaft von Split-Dalmatie.

EtymologieEtymologie
In einer entfernten Vergangenheit (1320), nannte sich die Bucht von Sumartin Sitno nach der Pflanze „siti‟ den Meeresring (Joncus maritimus), der den feuchten Boden der Umgebungen bestreut.

Später nannte sich die Ortschaft Vrh Brača (es ist von Brać), wo vrh den Osten in Anbetracht seiner Lage zur Insel von Brać bedeutet.

Der Name von Sankt Martin wurde der Kirche des Dorfes von den ersten Einwohnern in Ehrerbietung an heiligem Martin von Tours gegeben. Ende des XIX. Jahrhunderts wurde der Name von Sumartin dem Dorf durch Nachahmung anderer Ortschaften der Insel wie Supetar (Sankt Peter) oder Sutivan (Sankt Johannes) gegeben.

Seinerzeit venezianisch nannte sich Sumartin San Martino in italienisch.

LageLage

Der Eingang des Hafens. Klicken, um das Bild in Fotolia zu vergrößern (neue Nagelritze).Sumartin ist tief in einer der Beeren der Südostküste der Insel von Brać angesiedelt, Seite an riviera von Makarska.

Der Hafen wird von den Winden des Nordens durch das Kap Sumartin (Rt Sumartin) geschützt.

Das Kap Sumartin. Klicken, um das Bild zu vergrößern.

BesucheBesuche

Die Kirche Sankt Martin
Die Kirche Sankt Martin des Ursprungs wurde im Jahre 1747 vom berühmten dalmatischen Dichter, Bruder Andrija Kačić Miošić gebaut, als er Abt des Klosters genannt wurde.

Die derzeitige parochiale Kirche ist von 1911 bis 1913 gebaut und ist heiligem Martin vor dem ersten Weltkrieg gewidmet worden. Die Marmoraltäre sind mit Mosaiken durch P. Bilinic verwirklicht und geschmückt worden im Jahre 1912. Die Gräber um die Kirche erinnern an die verheerende Pest von 1783-1784, die einen großen Teil der Bevölkerung umkommen ließ.

Der Kirchturm der Kirche wurde im Jahre 1944 in der Bombardierung der Stadt durch die englisch-amerikanischen zerstört; die Kirche wurde und vergrößert im Jahre 1955 wieder aufgebaut.

Das franziskanische Kloster
Das franziskanische Kloster (Autor Ante Perkovic). Klicken, um das Bild zu vergrößern.Die Franziskaner kamen in Sumartin im Jahre 1645 an; ihre Gemeinschaft wurde ab 1738 sehr aktiv und erhielt das Klosterstatut. Im Jahre 1747 wurde der Bruder und Dichter Andrija Kačić Miošić Abt von Sumartin gewählt und unternahm die Konstruktion eines neuen Klosters.

Die Kirche Sankt Martin (Autor Kelovy). Klicken, um das Bild zu vergrößern.Das durch eine dicke Vegetation maskierte Kloster mit seinen bescheidenen Gärten und Gemüsegärten setzt eine angenehme Atmosphäre frei; sein Museum besitzt eine interessante Sammlung seltener, handgeschriebener Bücher und Kunstwerke der XVII. und XVIII. Jahrhunderte (), insbesondere ein „letztes Abendmahl‟ des Beginns des barocken (zweite Hälfte des XVII. Jahrhunderts) Schule venezianische.

Außerhalb bezeugt eine Platte, dass im Jahre 1944 das Kloster von den Deutschen angefordert wurde, um als Krankenhaus zu dienen, und die Mönche forciert wurden, es zu verlassen.

Die Kirche Sankt Nikolaus (Crkva Svetog Nikole)
Die Kirche frühchristlichene Sankt Nikolaus (Sveti Nikola), der auf dem Gipfel der Kruska-Höhe gebaut wurde, bietet eine spektakuläre Sicht auf der umliegenden Landschaft und dem Meer an.
Die Strände
Das Kap Sumartin (auteur Honza Beran). Klicken, um das Bild zu vergrößern.In den unmittelbaren Umgebungen von Sumartin befinden sich einige ruhige und intime Brüche (Rasotica, Zukovik, Radonja, Studena, Zvirje et Spilice) mit Sand- und Kiesstränden.
Hafen
Der Eingang des Hafens. Klicken, um das Bild zu vergrößern.Der Eingang des Hafens. Klicken, um das Bild zu vergrößern.Der Eingang des Hafens. Klicken, um das Bild zu vergrößern.

Geschichte und TraditionenGeschichte, Literatur, Künste, Traditionen, Legenden, Religionen, Mythen, Symbole…

GeschichteGeschichte
Das Territorium der aktuellen Ortschaft von Sumartin gehörte zu XIIe und XIIIe Jahrhunderte in der wichtigen Abtei von Povlja.

Das Dorf von Sumartin war am 11. November 1646 durch Flüchtlinge aus dem Hinterland von Makarska begründet, von Bosnien und von Herzegovina, die vor dem Vorsprung der osmanischen Türken fliehen (Zeitalter Guerre von Kreta zwischen venezianischen und türkischen). Die Flüchtlinge wurden von den franziskanischen Mönchen geleitet, die schon in der Nähe dieser Beere mit der Bezeichnung Sitno aufgestellt wurden. Die neuen Ankommenden konnten keine zu kultivierende Erde erhalten schon alle besetzte und dauern, sich in Richtung der Fischerei, der Navigation und des Schiffsbaus zu drehen.

PersönlichkeitenPersönlichkeiten
Das berühmteste von den Auswanderern von Sumartin in die Vereinigten Staaten ist gewiss Mario Puratić. Dieser erfand im Jahre 1955 den „Puratic-Block‟ oder „power Block‟, das die Arbeit der Fischer vereinfacht, um die Fischernetze wieder aufzurichten. Mario Puratić erhielt in den Vereinigten Staaten den Preis des Erfinders des Jahres im Jahre 1975.
WirtschaftWirtschaft
Das HauptWirtschaftsleben von Sumartin ist die Landwirtschaft, der Weinbau, der Olivenanbau, die Fischerei und der Tourismus, noch wenig entwickelt.

Die Werft von Sumartin ist einer der Letzten in Adria, die traditionelle Konstruktion von Schiffen aus Holz fortzusetzen.

InformationenPraktische Informationen

Wetterbericht und Prognosen
Verkehr
Der Hafen (Autor Kelovy). Klicken, um das Bild zu vergrößern.Dank seinem Fährehafen ist Sumartin zusätzlich zu Supetar und Schüssel eine der drei Türen von Meereszugang zur Insel von Brać.

Jadrolinija (www.jadrolinija.hr), gewährleistet 5 übergänge pro Tag zwischen Makarska und Sumartin im Juli und August; 4 übergänge im Juni und September; 50 überquerungsmn.

Telefon: 00.385 (0) 21.648.224

Zeitpläne der Fähren Makarska-Sumartin. Klicken, um das Bild zu vergrößern.

BesuchszeitBesuchszeit
HotelsHotels
RestaurantsRestaurants
Dank der wichtigen Fischereiflotte von Sumartin können die lokalen Restaurants als der frische Fisch alle Tage dienen. Andere lokale Spezialitäten sind das Lammfleisch, die Käsesorten, der Honig und der Wein.

Andere ThemenAndere Themen

Verkettung des Themas
Detailliertere Themen
Nahe Themen
Das Dorf von Novo Selo Insel von Brač in Kroatien
Das Dorf von Povlja, Insel von Brač in Kroatien
Das Dorf von Sumartin, Insel von Brač in Kroatien
Breitere Themen
Empfang
Interaktive Karte der Insel von Brać in Kroatien
Die Stadt von Supetar, Insel von Brač in Kroatien
Die Stadt von Postira, Insel von Brač in Kroatien
Die Stadt von Pučišća, Insel von Brač in Kroatien
Die Stadt von Selca, Insel von Brač in Kroatien
Die Stadt von Bol, Insel von Brač in Kroatien
Die Stadt von Nerežišća, Insel von Brač in Kroatien
Die Stadt von Milna, Insel von Brač in Kroatien
Die Stadt von Sutivan, Insel von Brač in Kroatien
Vorherige Thema ] [ Aszendent Thema ]
Diese Seite empfehlen :
Diesen Standort empfehlen :
Personalisierte Forschung
Wenn Sie diesen Rahmen direkt erreicht haben, auf dieser Verbindung klicken, um die Menüs erscheinen zu lassen.