AlbanienDeutschlandEnglandArmenienBaskenlandWeißrusslandBulgarienKatalonienKroatienDänemarkSpanienEstlandFinnlandFrankreichGalizienWalesGeorgienGriechenlandUngarnIrlandIslandItalienRömisches ImperiumLettlandLitauenMazedonienMaltaNorwegenNiederlandePolenPortugalRumänienRusslandSerbienSlowakeiSlowenienSchwedenTschechienUkraine
Wenn Sie diesen Rahmen direkt erreicht haben, auf dieser Verbindung klicken, um die Menüs erscheinen zu lassen.
Personalisierte Forschung

Die geschlossene Stadt von Dubrovnik in Kroatien - Quartier nördliches

[Vorherige Thema] [Aszendent Thema] [Folgende Thema] [Hauptseite] [Kroatien] [Via Gallica]
Titel[Fotos] [Präsentation] [Lage] [Besuche] [Kultur] [Praktische Informationen] [Weitere Themen]Veröffentlichte Seite

VorstellungVorstellung

Allgemeine VorstellungAllgemeine Anmerkungen
Entsprechend setzte es in Richtung Osten, man schneidet auf der Linke von der Seite des Nordens Gassen, abgesteckt von kleinen Restaurants, von Bars, oder von kleinen unterschiedlichen Geschäften machen sich malerische Treppen, die zum Angriff des Abhanges in Richtung der Erdwälle weggehen.

BesucheBesuche

Die Strasse Prijeko
Wenn man auf Stradun in Richtung des Hafens vorrückt, deckt man an seiner Linke zahlreiche sehr steile Gassen, die auf Stradun senkrecht sind, und auf, die in Richtung der Bereiche im Norden der Stadt klettern. Früher ist es in diesem Viertel, dass die Händler wohnten. Nach dem großen Erdbeben wurde sein Plan völlig geometrisch noch einmal untersucht, während der Südteil der Stadt seine gewundene Zeichnung behielt. Drückt die Türen und beobachtet die Fassaden, man bemerkt die Standardisierung des Viertels in gleichen Blöcken barocker Häuser, an den manchmal reichlich geschmückten Balkons.

Strasse Prijeko. Klicken, um das Bild zu vergrößern.Die Strasse Prijeko bildet die Hauptachse des neuesten Teiles der alten Stadt, die dem alten kroatischen Dorf entspricht. Nach der Sitzung der zwei Teile der Stadt schützte dieses Viertel besonders die Händler. Völlig neugezeichnet nach dem Erdbeben von 1667 wurde das Viertel danach von den reichen Bürgern besetzt. Die Architekten haben dann die Breite der Straßen und der Blöcke definiert, sowie setzte ihr Plan in Schachbrettmuster, das fällt, gegen, es. Jedes Haus wird nach demselben Modell gebaut (Grube im Erdgeschoss, Küche am letzten Stockwerk) und ersetzt im Allgemeinen vier mittelalterliche Wohnsitze. Man drückt die Türen, und bemerkt oft die Grube, die unter der Treppe angesiedelt ist (wie an Nr. 8).

Die Gesamtheit des Viertels wird auf einem ausgearbeiteten Verteilernetz gebaut, das das Wasser in den privaten Gruben der reichsten führte. Das Erdgeschoss dient auch der Lagerung. Die Empfangs- und Lebensstücke werden in den ersten Stockwerken eingerichtet, während die Küche sich immer am letzten Stockwerk befindet, um die Gerüche zu vermeiden.

Wenn die Rollos der auf ein Höchtsmaß gezogenen Restaurants es erlauben, kann man die Schönheit der Fassaden (Nr. 12,17 und 24), die Fenster oder die Konsolen der Balkons bewundern, (Nr. 13,12 und 14). An Nr. 24 geht ein knotiger Fuß Rebe zum Angriff der Fassade weg: er ist von 200 Jahren alt! In Richtung der Rechte nehmen die Gassen, die in Richtung der Wälle aufrichten, das ungleiche Relief an und werden von üppigen Pflanzen pünktliche, manchmal sehr steife Treppen (Ficus, Philodendron…) und von LeinenSöhnen.

Das Viertel wird heute durch eine große Anzahl von Restaurants an den lebhaften Terrassen eingedrungen in.

Die Strasse Medovica (Ulica Celestina Medovića)
Seit der Minceta-Umdrehung danach entlang der Wälle bis zum Ende setzte zu verfolgen und in Richtung der Linke durch lspod Minčete erneut zurückzugehen, das ulica Celestina Medovića wird und wieder trifft, es in der Nähe der Batterietür.
Ispod mincete. Klicken, um das Bild zu vergrößern.Strasse Celestina Medovića. Klicken, um das Bild in Fotolia zu vergrößern (neue Nagelritze).
Die Strasse Sigurata (Ulica Od Sigurate)
Die StrasseSigurata (Ulica Od Sigurate), führt zur Sigurata-Kirche.

Die Sigurata-Kirche - ihr Name ist das Volksderivat von „Transfiguratio Domini“ - wird zum ersten Mal im Jahre 1281 auf den alten Dokumenten erwähnt, aber ihre Konstruktion ist trotzdem früher an XIe-XIIe Jahrhunderte. Sie gehört einer Konstruktionsgruppe préromanes in Dalmatie südländisch, die durch ein Schiff, das in Wiegen mit Kuppel an der Kreuzung gewölbt wurde und eine rechteckige Apsis charakterisiert wurde. Nach dem Erdbeben von 1667 zum Kern préroman von den Seitenschiffen hinzugefügt werden.

Ulica Od Sigurate. Klicken, um das Bild in Fotolia zu vergrößern (neue Nagelritze).
Die Strasse Palmoticeva (Ulica Palmotićeva)
Ulica Palmotićeva. Klicken, um das Bild zu vergrößern.
Die Strasse Kuniceva (Ulica Kunićeva)
Ulica Kunićeva. Klicken, um das Bild zu vergrößern.Ulica Kunićeva. Klicken, um das Bild zu vergrößern.
Die Strasse Zamanjina (Ulica Zamanjina)
Ulica Zamanjina. Klicken, um das Bild zu vergrößern.
Die Strasse Boskoviceva (Ulica Boškovićeva)
Ulica boskoviceva. Klicken, um das Bild zu vergrößern.
Die Juden Strasse (Ulica Žudioska)
Die Juden kamen zahlenmässig in Dubrovnik nach dem spanischen reconquista, dem Beginn der Inquisition und der Ausweisung der spanischen Juden an; toleriert durch die Behörden ragusaines, die ihre Talente von Kaufleuten und besonders von Bankiers schätzten, waren die Juden davon nicht weniger Gegenstand einer Segregation. Die Strasse aux Juifs (Ulica Žudioska), von ihrem venezianischen alten Namen „via del Getto“ war in Wirklichkeit ein Getto, wo die Juden abgekapselt waren, mit Türen an jedem Ende, das man die Nacht verriegelte.

Die Synagoge (sinagoga), wurde von Ritus sépharade an XVIe Jahrhundert (1548) gegründet, innerhalb eines jüdischen Hauses, um diese Gemeinschaft in vollem Aufschwung aufzunehmen. Sie ist die älteste Synagoge von Europa nach jenem von Prag und schützt das jüdische Museum, das seltene gekrönte Gegenstände bewahrt, wie ein torah XIVe Jahrhundert. Das Gebäude derzeitige, typische von den Häusern von Raguse, deren Konstruktion an XIVe Jahrhundert hinaufgeht, war wieder aufbaut im Jahre 1655. Von diesem Zeitalter datieren die Dekoration der Stücke und die barocken Möbel. Im Heiligtum wird die für die Frauen reservierte Galerie-Maschendraht bewahrt. Die Synagoge und die Gesamtheit des Gettos wurden durch das Erdbeben von 1667 gespart.

Obwohl die jüdische Gemeinschaft heute sehr wenig zahlreich ist (etwa zwanzig Mitglieder), besteht die Synagoge immer, aber bleibt besonders dank den Spenden der amerikanischen jüdischen Touristen fortbestehen, die durch die Kreuzfahrtdampfer abgelassen wurden.

Besuch: Ulica Žudioska 5 (auf der Linke von setzte soeben vor der Stelle der Loggia).

Von Mitte April bis Ende Oktober: im Prinzip alle Tage außer dem Wochenende von 10:00 an 20:00; außerhalb der Saison von 10:00 an 15:00.

Zahlender Eingang: 15 kunas.

Straße an den Juden. Klicken, um das Bild zu vergrößern.Straße an den Juden. Klicken, um das Bild in Fotolia zu vergrößern (neue Nagelritze).Synagoge, Straße an den Juden. Klicken, um das Bild zu vergrößern.
Die Strasse Kovacka
Strasse Kovacka. Klicken, um das Bild in Fotolia zu vergrößern (neue Nagelritze).
Die Strasse Juweliere (Ulica Zlatarska)
Alles am Ende von setzte vor dem Sponza-Palast, links in diese enge Gasse zu drehen, die zur Kapelle Sankt Nikolaus führt.
Ulica zlatarska. Klicken, um das Bild zu vergrößern.Strasse Zlatarska. Klicken, um das Bild in Fotolia zu vergrößern (neue Nagelritze).Strasse Zlatarska und Prijeko. Klicken, um das Bild in Fotolia zu vergrößern (neue Nagelritze).
Die Kapelle Sankt Nikolaus (Crkva Sveti Nikole)
Kapelle Sankt Nikolaus. Klicken, um das Bild in Fotolia zu vergrößern (neue Nagelritze).Die kleine Kapelle der Matrosen, die Kapelle Sankt Nikolaus (Sveti Nikole), ist von Stil später Roman XIe Jahrhundert. Wieder aufgebaut an XVIe Jahrhundert wird sie von einer barocken Tür des XVII. Jahrhunderts verziert.

Andere ThemenAndere Themen

Verkettung des Themas
Detailliertere Themen
Nahe Themen
Interaktive Karte der geschlossenen Stadt von Dubrovnik in Kroatien
Die geschlossene Stadt von Dubrovnik in Kroatien - Quartier der Franziskaner
Die geschlossene Stadt von Dubrovnik in Kroatien - Quartier nördliches
Die geschlossene Stadt von Dubrovnik in Kroatien - Quartier der dominikanischen
Die geschlossene Stadt von Dubrovnik in Kroatien - Quartier der Hütte
Die geschlossene Stadt von Dubrovnik in Kroatien - Quartier der Kathedrale
Die geschlossene Stadt von Dubrovnik in Kroatien - Quartier der Jesuiten
Die geschlossene Stadt von Dubrovnik in Kroatien - Quartier südliches
Breitere Themen
Empfang
Interaktive Karte der Stadt von Dubrovnik in Kroatien
Die geschlossene Stadt von Dubrovnik in Kroatien
Die Befestigungen von Dubrovnik in Kroatien
Die moderne Stadt von Dubrovnik in Kroatien
Die Insel von Lokrum in Kroatien
Die Inseln Élaphites in Kroatien
Das Dorf von Zaton in Kroatien
Das Dorf von Trsteno in Kroatien
Vorherige Thema ] [ Aszendent Thema ] [ Folgende Thema ]
Diese Seite empfehlen :
Diesen Standort empfehlen :
Personalisierte Forschung
Wenn Sie diesen Rahmen direkt erreicht haben, auf dieser Verbindung klicken, um die Menüs erscheinen zu lassen.