AlbanienDeutschlandEnglandArmenienBaskenlandWeißrusslandBulgarienKatalonienKroatienDänemarkSpanienEstlandFinnlandFrankreichGalizienWalesGeorgienGriechenlandUngarnIrlandIslandItalienRömisches ImperiumLettlandLitauenMazedonienMaltaNorwegenNiederlandePolenPortugalRumänienRusslandSerbienSlowakeiSlowenienSchwedenTschechienUkraine
Wenn Sie diesen Rahmen direkt erreicht haben, auf dieser Verbindung klicken, um die Menüs erscheinen zu lassen.
Personalisierte Forschung

Der Fluss Cetina in Kroatien

[Vorherige Thema] [Aszendent Thema] [Folgende Thema] [Hauptseite] [Kroatien] [Via Gallica]
Titel[Fotos] [Präsentation] [Lage] [Besuche] [Kultur] [Praktische Informationen] [Weitere Themen]Veröffentlichte Seite

VorstellungVorstellung

Allgemeine VorstellungAllgemeine Anmerkungen
Der niedrigerere Kurs von Cetina. Klicken, um das Bild in Fotolia zu vergrößern (neue Nagelritze).Der Fluss Cetina (Rijeka Cetina), ist ein Fluss, der im zentralen Teil von Dalmatie in Kroatien angesiedelt ist. Mit einem Kurs für 101 km der Länge ist es der längste Fluss von Dalmatie; Ausgang von Karstquellen des gebirgigen Massivs Dinara wirft sie sich im Adriatischen Meer an der Stelle der Stadt von Omiš.
EtymologieEtymologie
Der niedrigerere Kurs von Cetina. Klicken, um das Bild zu vergrößern.Die Tür von Cetina. Klicken, um das Bild in Fotolia zu vergrößern (neue Nagelritze).Der Engpass von Cetina vor der Mündung. Klicken, um das Bild zu vergrößern.Der Ortsname „Cetina“ würde vom“ bedeutenden kommen „phrygischen Wort „zetna trägt“, weil die Mündung des Flusses Cetina einer monumentalen Tür ähnelt.

Während des griechischen Altertums wurde der Fluss Nestos in seinem niedrigereren Kurs genannt.

Der Name Cetina drückt sich „tsétina“ aus.

LageLage

Straßenkarte der Region von Cetina. Klicken, um das Bild zu vergrößern.Cetina ist in den Dinariques-Alpenketten angesiedelt; sie ist im Nordosten durch das Massiv Dinara - gipfelnd am Berg Dinara an 1.831 m - und im Südwesten durch das Massiv Svilaja begrenzt dann durch das Massiv Mosor, das der Fluss umgeht, bevor er sich im Arm des Adriatischen Meeres wirft, das sich den Kanal von Brač (Brački kanal) nennt, der den Kontinent der Insel von Brač trennt.

Die Quelle des Flusses Cetina (Autor Jan Sir). Klicken, um das Bild in Flickr zu vergrößern (neue Nagelritze).Cetina läuft in der Grafschaft von Split-Dalmatie, aber seine Quelle befindet sich in der Grafschaft von Šibenik-Knin.

BesucheBesuche

Die Gesamtfläche der Dränage des schüttenden Bassins von Cetina ist ungefähr 1.463 km²; mit einer durchschnittlichen Regenmessung von 1380 mm pro Jahr ist jährlicher Mittel- ungefähr 105 m³ /seconde; der Ausstoß während des Sommers beträgt nur 4 bis 6 m³ /seconde, aber während der Zeit der Regen und des Gusses des Schnees steigt der Ausstoß beträchtlich.

Während seines Kurses von 101 km - die in der Tat der längste Fluss in Dalmatie - Cetina stellt einen Charakter vor, der beträchtlich variiert, selbst wenn dieses Phänomen durch die Anwesenheit zahlreicher Staudämme vermindert wird.

Der niedrigerere Kurs von Cetina. Klicken, um das Bild zu vergrößern.Eine Redekunst, die in einem Felsen von Cetina gegraben wurde. Klicken, um das Bild zu vergrößern.Der niedrigerere Kurs von Cetina. Klicken, um das Bild in Fotolia zu vergrößern (neue Nagelritze).
Die Quellen von Cetina
Die Quelle des Flusses Cetina (Autor XKD). Klicken, um das Bild in Flickr zu vergrößern (neue Nagelritze).Eine Quelle von Cetina (Autoren Zoran Knez und Drazen Radujkov). Klicken, um das Bild zu vergrößern.Cetina entsteht aus mächtigen Karstquellen, die 385 m der Höhe unter den Südwestabhängen des Massivs Dinara in den dinariques Alpen entfernt angesiedelt sind. Außer seinem Bassin, das Erkennbare schüttet, erhält Cetina ebenfalls viel Wasser ausgehend von der Karstebene des bosnischen Westens auf unterirdischen Wegen. Die Hauptquelle befindet sich in der Nähe des kleinen homonymen Dorfes von Cetina an 7 km im Norden der Stadt von Vrlika.

Diese Quelle ist ein türkiser blauer Wassersee von mehr als etwa hundert Meter Tiefe, die im Frühjahr - am Guss ein Schnee - von gewaltigen Quantitäten Wasser produziert. Das Grundwasser, das Cetina versorgt, würde auch den Krka-Fluss versorgen, der in der von Šibenik-Knin benachbarten Grafschaft läuft.

Fahlrote Libelle auf Cetina. Klicken, um das Bild zu vergrößern.Die Quelle von Cetina ist nur 50 km von Split entfernt; die Gewässer des Flusses treiben aus Trinkwasser einen großen zentralen Teil von Dalmatie voran.

Natürliches Quellwasser von Cetina. Klicken, um das Bild zu vergrößern.Sein Wasser wird ebenfalls unter dem Namen „natürliches Quellwasser von Cetina“ abgefüllt (Cetina Prirodna izvorska voda).

Der See von Peruča (Perućko jezero)
Der Abzugsee von Peruća auf Cetina (Autoren Zoran Knez und Drazen Radujkov). Klicken, um das Bild zu vergrößern.In seinem höheren Kurs durchquert Cetina einen künstlichen See, der an 25 km nach der Quelle des Flusses angesiedelt ist. Dieser See von Peruča (Perućko jezero ou Jezero Peruča en croate), ist der See des Abzugs einer hydroelektrischen Zentrale, die im Jahre 1958 oberhalb der Ebene von Hrvace (Hrvatačko Polje) gebaut wurde, zwischen den Städten von Vrlika und von Sinj.

Der Staudamm von Peruča war der erste große Behälter, der in Karstregion entsteht; es ist ein Erdstaudamm, der 63 m der Höhe und 467 m der Breite misst. Der Abzugsee ist - durch seinen Umfang - der zweite künstliche See von Kroatien nach dem See von Dubrava. Er ist im Westen durch das Massiv von Svilaja und im Nordosten durch das Massiv Dinara begrenzt.

Der Staudamm von Peruča trägt beträchtlich bei die Regulierung des Ausstoßes von Cetina in den hydroelektrischen Zentralen, die sich flussabwärts zwischen der Ebene von Sinj und der Adria befinden.

Bei der Militäroperation „Sturm“ im Jahre 1995 haben serbische Terrorist versucht, den Staudamm springen zu lassen, der bis zum Rand gefüllt wurde; der Staudamm wurde beträchtlich beschädigt, aber nicht ließ; , was die Städte von Sinj und von Omiš zerstört hätte.

Die Ebene von Sinj (Sinjsko polje)
Brücke auf Cetina an Rumin in der Nähe von Hrvace (Autor Marko Split). Klicken, um das Bild zu vergrößern.Nachdem den See von Peruča durchquert zu haben geht Cetina in die Ebene von Sinj hinein. Diese Karstebene bedeckt 6000 Hektar fruchtbare Erde, was in der Tat die größte Ebene von Dalmatie.

In der Vergangenheit - vor der Konstruktion des Staudammes - wurde diese Ebene während der winterlichen Saison überschwemmt, und im Frühjahr führten die Züchter dazu ihre Herden, um in diesen fruchtbaren Weiden zu weiden. Heute wird die Ebene von Sinj hauptsächlich dem Mais- und Getreideanbau gewidmet.

Nach der Ebene von Sinj läuft Cetina in Richtung Osten bis zur Stadt von Trilj.

Die Kehlen von Cetina
Ab Trilj dringt der durchschnittliche Kurs von Cetina in Kehlen ein, die zwischen dem Massiv Dinara und dem Massiv Mosor eingenommen wurden. Diese Region von Trilj hat eine strategische Bedeutung vom römischen Imperium an gehabt; die Römer hatte dort eine Festung Legionär an Tilurium gebaut heute in der Nähe von Gardun soeben über die aktuelle Stadt von Trilj; diese Festung behielt den Eingang des Tales im Süden und verbot das Konzept der Hauptstadt der Provinz von Dalmatia bis Salona.

Cetina, das seit der Brücke von Trilj (Autor Saxum) gesehen wurde. Klicken, um das Bild zu vergrößern.Die Kehlen des Flusses Cetina (Autor Luso Fox). Klicken, um das Bild in Flickr zu vergrößern (neue Nagelritze).Die Ufer im durchschnittlichen Kurs sind enger und höher, und der Fluss ist tief und langsam. In der Vergangenheit lief der Fluss schnell, und seine Kraft wurde benutzt, um Fabriken funktionieren zu lassen; jedoch ist ein Staudamm Anti-überschwemmung gebaut worden, was den Wasserlauf langsamer und tiefer gemacht hat.

Cetina läuft zuerst in Richtung Süden, aber stößt sich auf das Massiv von Mosor in der Nähe von Bisko und lenkt sich danach in Richtung Südosten, und dort folgt sie den Küsten Mosor parallel zur Autobahn A1. In der Nähe von Šestanovac stößt sich Cetina dieses Mal auf das Massiv Biokovo und richtet sich auf den Süden, indem es unter der Autobahn A1 übergeht.

Unter dem Dorf von Zadvarje wirft sich Cetina tief in den Kehlen seit einem Kalkfelsen von 49 Metern oberen Teil, indem es die Fälle von Gubavica bildet (Velika Gubavica et Mala Gubavica), die ein kostbares Schauspiel anbieten. Um diese Fälle zu bewundern muss man - seit dem Dorf von Zadvarje - einen beschädigten Weg, der führt in Richtung der Rechte von einem Aussichtspunkt leihen, der die Fälle des Flusses überhängt (dem Brett zu folgen, das „Vodopad“, Wasserfall angibt). Es ist einer der größten Fälle von kroatischem Wasser.

Die Stromschnellen von Cetina
Nach den Fällen von Gubavica bis Zadvarje (20 km von Omiš entfernt), geht Cetina auf seinen niedrigereren Kurs ein, verlässt die Kehlen und dringt in einem Tal ein, das zwischen dem Massiv Mosor im Norden und dem Massiv Biokovo im Süden eingenommen wurde, indem es jetzt in Richtung des Westens läuft.

Das uneben ziemlich wichtige von diesem letzten Teil von Cetina hat zur Konstruktion mehrerer hydroelektrischer Zentralen geführt, die den wilden Kurs des Flusses verlangsamt haben. Jedoch wird das Wasser regelmäßig in Richtung des Tales losgelassen, was den Abstieg des Flusses mit dem Kajak oder in Floss (rafting) erlaubt. Die Stelle, die für den Abstieg der Stromschnellen besucht wurde, ist der Abschnitt von 8 km der Länge, die zwischen der Brücke von Podgrade bis Slime und den Mühlen von Radman (Radmanove mlinice) umfaßt wurden. Der Abstieg in Floss dauert drei Stunden; auf der Strecke ist der Standort unter dem Fall von Studenac eine ideale Stelle für das Baden. Bei der Ankunft an den Mühlen von Radman befindet sich ein Restaurant unter freiem Himmel, der um alte Wassermühlen eingerichtet wurde.

Kayaking auf Cetina (Autor ArturM). Klicken, um das Bild zu vergrößern.Letzt Stromschnellen von Cetina an Radmanove Mlinice. Klicken, um das Bild zu vergrößern.Letzt Stromschnellen von Cetina an Radmanove Mlinice. Klicken, um das Bild zu vergrößern.
Nach den Mühlen von Radman nimmt Cetina einen ruhigen Kurs in der Mitte einer üppigen Vegetation an.

Der niedrigerere Kurs von Cetina kann auch durch die Straße aufgedeckt werden: seit dem Dorf von Zadvarje 300 m rechts nach dem Ausgang des Dorfes in Richtung des kleinen Dorfes von Kučiće zu nehmen; Vergangenheit führen das Kraftwerk, die sehr malerische Straße Cetina bis zu Omiš an 21 km entlang.

Die Mündung von Cetina
Die Mündung von Cetina. Klicken, um das Bild zu vergrößern.Eine Fabrik auf Cetina (Autor OnkelJohn). Klicken, um das Bild zu vergrößern.Cetina ist schiffbar seit den Mühlen von Radman (Radmanove Mlinice) bis zu seiner Mündung an Omiš, 7 Nachkm; der Fluss ist dort und ruhig klar. Dienste von Schiff-Taxen machen den Pendelbus zwischen den zwei Stellen.

Bevor er sich im Meer wirft, durchquert der Fluss Cetina die Küstenberge, die eine Parade von einigen Metern Breite schaffen, an den hohen schroffen Wänden von etwa hundert Meter.

Man kann eine beeindruckende Sicht auf der Mündung von Cetina genießen, indem man seit Omiš die Straße in Richtung des Dorfes von Gata leiht, das auf dem rechten Ufer von Cetina aufrichtet; die Straße führt nach einem Aussichtspunkt, der die Mündung überhängt.

Schiff-Taxi auf Cetina. Klicken, um das Bild zu vergrößern.Fahlrote Libelle auf Cetina. Klicken, um das Bild zu vergrößern.Schiff-Taxi auf Cetina. Klicken, um das Bild zu vergrößern.

Geschichte und TraditionenGeschichte, Literatur, Künste, Traditionen, Legenden, Religionen, Mythen, Symbole…

GeschichteGeschichte
Während des Mittelalters machte Cetina Grenzamt zwischen dem Königreich von Kroatien und jenem von Serbien. Das Tal war eine wichtige Handelsstraße, die Bosnien und Herzegowina mit der Adriatischen Küste verbindet. Die Region wurde danach vom Imperium Ottomane zu Beginn XVIe Jahrhundert bis zu seiner Zurückeroberung 150 Jahre erobert später.

InformationenPraktische Informationen

Allgemeine Anmerkungen
BesuchszeitBesuchszeit
HotelsHotels
RestaurantsRestaurants
Restaurant Kaštil Slanica
Das Restaurant Kaštil Slanica (Schloss des Salzes), schlägt eine traditionelle Küche von dieser dalmatischen Region vor, wie das Brot Haus und das unter dem peka gekochte Fleisch macht und insbesondere von den lokalen Spezialitäten (Frösche, Aale, Forellen) und vom Wild (Reh, Wildschwein, Wasserhuhn).

Das Restaurant Kastil Slanica, das seit dem Fluss Cetina gesehen wurde. Klicken, um das Bild zu vergrößern.Das Restaurant befindet sich in voller Natur im Schatten von Mittelmeerbäumen; er wird auf den Gründungen eines alten Marktes gebaut. Unter der Herrschaft der Herzöge Kačić von XIIe bis XIVe Jahrhundert Kaštil Slanica war eine sichere Zuflucht für die berühmten Piraten- von Omiš. Nach XIVe Jahrhundert, wenn die Türken über Omiš herrschten und die Umgebungen der Region von Poljica, wurde Kaštil Slanica eine Marktstelle, wo die Einwohner von Omiš und die Türken den Handel des Salzes daher der Name von Slanica machten.

Das Restaurant Kaštil Slanica befindet sich nur 4 km von Omiš im Tal von Cetina entfernt.

Adresse: Kanjon Cetine, HR-21310 Omiš

Telefon: 00.385 (0) 21.862.238

Website: www.radmanove-mlinice.hr

Das Restaurant der Mühlen von Radman (Radmanove Mlinice)
Das Restaurant der Mühlen von Radman (Radmanove Mlinice), ist 7 Kilometer Omiš im Tal von Cetina entfernt angesiedelt.
Schiff-Taxen an Radmonove Mlinice (Autor OnkelJohn). Klicken, um das Bild zu vergrößern.Die Straße gegen Radmanove Mlinice. Klicken, um das Bild zu vergrößern.

Andere ThemenAndere Themen

Verkettung des Themas
Detailliertere Themen
Nahe Themen
Die Grafschaft von Split-Dalmatie in Kroatien - Broschüre Dalmatie Zentrale (PDF)
Die Grafschaft von Split-Dalmatie in Kroatien - Broschüre Zagora dalmatisches (PDF)
Die Grafschaft von Split-Dalmatie in Kroatien - Broschüre Inseln (PDF)
Die Stadt von Split in Kroatien
Der Fluss Cetina in Kroatien
Die Stadt von Omiš in Kroatien
Riviera es von Makarska in Kroatien
Der natürliche Park Biokovo in Kroatien
Die Insel von Brač in Kroatien
Die Insel von Hvar in Kroatien
Breitere Themen
Empfang
Die Grafschaft von Šibenik-Knin in Kroatien
Die Grafschaft von Split-Dalmatie in Kroatien
Die Grafschaft von Dubrovnik-Neretva in Kroatien
Vorherige Thema ] [ Aszendent Thema ] [ Folgende Thema ]
Diese Seite empfehlen :
Diesen Standort empfehlen :
Personalisierte Forschung
Wenn Sie diesen Rahmen direkt erreicht haben, auf dieser Verbindung klicken, um die Menüs erscheinen zu lassen.